Fahrt durch die Lausitz und Stadtrundgang im 1000 jährigen Bautzen

„Witajce k nam! – Herzlich Willkommen!“ - so werden sie auf sorbisch in der zweisprachigen Oberlausitz begrüßt. Die Lausitz ist die Heimat der Sorben, des kleinsten slawischen Volkes in Europa. Es sind die Nachkommen der Slawen, dessen Land wir seit mehr als 1500 Jahren besiedeln und es jetzt Sachsen nennen.

Die Lausitz ist ein landschaftlich sehr reizvolles und wunderschön im Südosten von Sachsen gelegenes Mittelgebirge. Es grenzt an Tschechien und an Polen und liegt im Dreiländereck. Auf der Fahrt sehen wir die berühmten Lausitzer „Umgebindehäuser“. Sie erfahren viel Wissenswertes und Interessantes über diese Region mit ihren jahrhundertealten Traditionen.

Wir beenden unseren Ausflug in der heimlichen Hauptstadt der Sorben, in dem wunderschönen 1000jährigen Bautzen, dem „Rothenburg des Ostens“. Bautzen hat mehr zu bieten als nur das „Gelbe Elend“.

Besonders sehenswert ist die „Alte Wasserkunst“. Was das ist? Lassen Sie sich überraschen. Sie erleben Bautzen bei einem Stadtrundgang und werden staunen über den Dom, die mittelalterlichen und barocken Häuser und deren Geschichte und Geschichten.

  • Tagestour
    Große Lausitz-Rundfahrt – Dresden – Bautzen - Herrnhut
    (Dauer 8 - 9 Stunden)

  • Halbtagestour
    Kleine Lausitz-Rundfahrt - Stolpen - Bautzen
    (Dauer 5 – 6 Stunden)


Kombinationsmöglichkeiten mit:

  • Kloster Panschwitz-Kuckau

  • Görlitz
Dauer: 5 - 10 Stunden
Preis: siehe Preisliste
« zurück
Panoramablick auf Bautzen
Quelle: Privatbesitz

Das Rauthaus in Bautzen
Quelle: Privatbesitz

Blick auf die Bautzener Altstadt
Quelle: Privatbesitz

Impression von der Klosteranlage Panschwitz-Kuckau
Quelle: Privatbesitz

Blick auf das Klosterstüberl im Kloster Panschwitz-Kuckau
Quelle: Privatbesitz

Qybin in der Oberlausitz
Quelle: Privatbesitz